Groß Borstel kann Tempo 30 beantragen, wenn Lärm und Schadstoffe eine bestimmte Grenze überschreiten. Laut ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) ist es jetzt möglich geworden, belastete Straßen oder Teilabschnitte in Tempo-30-Zonen umzuwandeln. Das sollten wir nutzen.

Zum Thema Tempo 30 lädt der Kommunal-Verein Groß Borstel zu einer gemeinsamen Infoveranstaltung mit dem ADFC ein

Donnerstag, 20. April 2017 im Stavenhagenhaus, Frustbergstraße 4. Beginn: 19.30 Uhr.

Eingeladen sind die Anwohner der Straßen: Borsteler Chaussee, Spreenende und Klotzenmoor. Selbstverständlich sind auch andere interessierte Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils herzlich willkommen.

Das einführende Referat hält Dr. Marcus Pietsch vom ADFC. Ziel der Veranstaltung ist es, nähere Kenntnisse zum Thema zu vermitteln sowie die erforderlichen Beantragungsformulare auszufüllen. Wenn wir möglichst viele Anträge aus den belasteten Straßen einreichen, dann sind die Erfolgsaussichten größer. Also: Bringen Sie Ihre Nachbarn mit!

Thomas Spich