Am 19. März präsentieren die Freunde des Stavenhagenhauses das Trio Concertini: Wan Cheng,Flöte, Anna Shuliakovska, Oboe, Anton Antonovych, Fagott – eine seltene Kombination von Klängen! Beginn wie immer um 20 Uhr in der Frustbergstraße 4. 

Die jungen Musiker (Wan Cheng/Querflöte, Anna Shuliakovska/Oboe und Anton Antonovych/Fagott) stellen ihr neues Programm „Zwischen Himmel und Erde“ vor. Die Wiederherstellung der schönen, die leuchtenden Farben dieses Genres mit einer exotischen Kombination der Instrumente Flöte, Oboe und Fagott ist die Aufgabe, der Grundgedanke des Ensembles «Trio Concertini». Das ist ein Hauch frischer Luft, der den Zuhörer in eine Atmosphäre von ungewöhnlichen Klangfarben und edlen Harmonien taucht.

Im Programm stehen neben bekannten Meistern der Klassik auch unbekannte Komponisten. Die musikalische Reise beginnt beim Hochbarock Telemanns und landet bei den Meistern der Klassik Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn mit der Weiterentwicklung in Richtung 20. Jahrhundert.

Der Klang des Ensembles ist voll und ausgewogen, gleichzeitig aber transparent und lässt Raum für individuelle Klasse, die die Musiker auch gern zeigen.

Das Konzertprogramm umfasst die folgenden Stücke:
Georg Philipp Telemann (1681-1767) Trio Nr.2
Giuseppe Maria Cambini (1746-1825) Trio Op. 45, No.2
Joseph Haydn (1732-1809) Trio Nr. 1 (“Londoner Trio”)
Wolfgang A. Mozart (1756-1791) Divertimento Nr. 4 KV 229, C-Dur
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Variationen über “Là ci darem la mano” aus Mozarts “Don Giovanni“
Julius Röntgen (1875-1932) Trio Op.86)

P. Stratmann