Wie Sie sicher dem Boten entnommen haben, hat sich die Durchführung des KuKuK-Programms in der Saison 2017/18 wieder auf die drei Institutionen Groß Borstels – Kommunal-Verein, Kirche und Schule – konzentriert.

So fand am 18. Oktober 2017 eine Rallye durch St. Peter statt. 28 kleine Großborsteler/innen, dabei Kinder der 2., 3. und 4. Klassen der Carl-Götze-Schule und der Modernen Schule Hamburg, hatten ihren Spaß. Eingeteilt in sechs Gruppen erkundeten sie eifrig die Räumlichkeiten der Kirche und beantworteten sehr engagiert die 15 Fragen, die Jens Friedrich zusammengestellt hatte. Da wurde beispielsweise nach der Zahl der Glocken im Turm gefragt und wann sie täglich läuten. Höchst spannend stellte sich die Identifikation der Namen auf dem Farbfenster heraus, und es wurde mit Eifer die Anzahl der Sitzplätze gezählt. Hätten Sie gewußt, welche Kirchengemeinden zum „Alsterbund“ gehören?

Bevor das Lunchpaket verspeist werden konnte, stand noch ein tolles Erlebnis auf dem Programm: die Erklärung der Orgel von St. Peter. Das theoretische Wissen der Kinder um die „Königin der Instrumente“ war beachtlich. So verglichen die Klavierspieler/innen die Tastatur mit ihrem Instrument, aber an einer Orgel gibt es davon zwei und noch viele andere Faktoren kommen ins Spiel, wenn sie erklingen soll. Dann gibt es Register, aber welche müssen wie und wann gezogen werden? Was machen die Füße mit den Pedalen? Wie wird das Instrument zum Klingen gebracht?

Viele Fragen, die natürlich nicht alle in der Tiefe und Ausführlichkeit beantwortet werden konnten. Die Organistin begann mit dem Schlüssel-C, steigerte die Vielzahl der Töne und brachte das Instrument allmählich zur vollen Klangstärke. Der absolute Höhepunkt, bei dem nicht nur die Schüler/innen, sondern auch die sie begleitenden Pädagoginnen, mit-swingten, das Stück „Intrade in Jazz“ von Johannes Matthias Michel. Jazz auf einer Orgel gespielt, hat schon einen besonderen Klang.

Das KuKuK-Team des Kommunal-Vereins hofft, dass dieser Tag für die Kinder ein Erlebnis war, für die Verfasserin war es das.

B.P.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...