Nun also doch: Die Haspa baut aus. Nachdem Yavus Özgen (Tankcenter Groß Borstel) und Manfred Stolze (Borsteler Backshop) vor knapp zwei Jahren innerhalb einer Woche über 1 500 Borsteler Unterschriften für den Erhalt der Haspa gesammelt hatten, sieht das große Hamburger Geldinstitut mit dem dicken Rotstrich in der Fassade nun selbst ein: Wir haben zu klein gedacht. Sie erweitern den SB-Raum. Und Groß Borstel wartet auf mehr gute Ideen der Haspa. Vielleicht bald doch noch etwas größer und dann mit Beratung?