Die Freunde des Stavenhagenhauses laden ein zu einem Jazzkonzert mit dem Lisa Stick 7tett.

Montag, 3. Juli 2017 um 20 Uhr

Stavenhagenhaus, Frustbergstr. 4

Der Eintritt ist frei. Spenden sind sehr willkommen.

Lisa Stick lebt als freischaffende Musikerin in Hamburg. Sie hat
Jazzposaune an der „Hochschule für Musik und Theater Hamburg“ bei
Nils Landgren und Dan Gottshall studiert und ein Masterstudium namens
„Nordic Master“ in Skandinavien absolviert, in dessen Rahmen sie 2013
bis 2015 halbjährig von Stadt zu Stadt zog (Aarhus (DK), Stockholm,
Helsinki).

Seit Mai 2015 spielt sie ihre eigene Musik auch in einer neuen
Formation, dem „Lisa Stick Quintett“. Dieses ist mit Lea Grandt bzw.
Constantin Pritz (Cello), Sven Kerschek (Gitarre), Christian Müller
(Kontrabass) und Dirk-Achim Dhonau (Schlagzeug) besetzt. Im Januar
2016 veröffentlichte das Quintett die Debüt-EP „Meilahti“.

Die neuste Formation ist das „Lisa Stick 7tett“, ein Jazzensemble
inklusive Streichquartett: Julia Mahns (Violine), Gillian Bradtke (Violine),
Tina Oepen (Viola), Constantin Pritz (Cello), Christian Müller
(Kontrabass) und Dirk-Achim Dhonau (Schlagzeug). Diese Band hat am
13. Juni 2017 ihr Debutalbum präsentiert (Tyst).


Wenn es richtig ist, dass der entscheidende Unterschied zwischen
klassischer Musik und Jazz weniger im Kontrast zwischen Komposition
und Improvisation besteht, als vielmehr darin, dass bei der einen der
Fluss der melodischen Linien im Fokus steht und beim Jazz
der rhythmische Puls, dann war es nur eine Frage der Zeit, dass die
Hamburger Posaunistin Lisa Stick eines Tages die Begegnung mit einer
klassischen Streichergruppe suchen würde. Denn es ist eine deutliche
Neigung zur Linie, die bei all ihren bisherigen Unternehmungen die
Musik der 1987 in Kiel geborenen Musikerin mit dem facettenreichen,
warmen Ton und der eleganten Phrasierung prägt.

Mit Lisa Stick 7tett versucht die Posaunistin nun, die unterschiedlichen
Erlebnisweisen des spielerischen Flow, den linear-melodischen und den
physisch puls-basierten auf einen Nenner zu bekommen, der beiden
Erfahrungen gerecht wird. Ihr zur Seite stehen dabei mit dem
Schlagzeuger und Perkussionisten Dirk-Achim Dhonau, dem
Kontrabassisten Christian Müller und dem Cellisten Constantin Pritz drei
Musiker, die auch in ihrem aktuellen Quintett spielen, sowie das
Streichquartett, in dem Pritz mit den Violinistinnen Julia Mahns und
Gillian Bradtke und Tina Oepen an der Bratsche zusammen arbeitet.
Dabei bleibt die an den Musikhochschulen in Hamburg, Stockholm,
Aarhus und Helsinki zur Reife geschliffene Posaunistin einerseits
selbstbewusst und Jazzmusikerin genug, ihre Linien nicht auf Kosten
des Pulses zu entwickeln. Und andererseits tritt sie der Welt der
europäischen Kunstmusik so respektvoll entgegen, dass sie – in krassem
Kontrast zu der gängigen Praxis derartiger Crossover-Projekte – deren
Funktion niemals darauf reduzieren würde, den Harmonieverlauf in
einem samtenen Streicherteppich darzustellen. Lisa Stick ist da ernsthaft
bei der Sache und stellt sicher, dass bei der Verknüpfung von
Jazzimprovisation und klassischen Streicherklängen nicht eine – oder
gar beide – Seiten der Gleichung in Gefahr gerät, sich in Gefälligkeit
aufzulösen.

Mit jedem Schritt, den sie konsequent auf diesem Weg voranschreitet,
geht Lisa Stick ein Wagnis ein. So ist das, wenn man Neuland betritt,
wenn sie die Streicher Linien spielen lässt, die den gewohnten,
romantischen Wohlklang verweigern und sich stattdessen in
Klangwolken voller Spannung ausbreiten. Wenn sich die eigenen Linien
an den Sound dieser Klangwolken herantasten, und sich nicht um das
Höher-Schneller-Weiter scheren, das so oft den Jazz entstellt. Doch am
Ende wird sie belohnt, denn sie findet in der Begegnung der noch immer
getrennten Welten einen dritten Weg, auf dem sie ihren persönlichen
Flow entfaltet, einmal stärker pulsierend und dann wieder der
melodischen Linie hingegeben. (Text: Stefan Hentz)

Tyst
by Lisa Stick Septett

Digital Album
Streaming + Download !Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app,
plus high-quality download in MP3, FLAC and more. !
Gift !
Limited Edition Compact Disc
Compact Disc (CD) + Digital Album !Includes unlimited streaming of Tyst via
the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more. !
!Send !
1 Tyst 02:55
2 Une Rue 06:24
3 Ove 06:53
4 Lingering 07:20
5 Slow Day 01:41
6 13. Januar 06:47
7 Meilahti 06:38
8 Braband 05:07
Quelle: https://lisastickseptett.bandcamp.com/releases