Hilfe für Flüchtlinge

Vor 25 Jahren kamen sie aus Afghanistan nach Groß Borstel in die Erstaufnahme Sportallee: Die Familie Ashuftah mit einem Kleinkind, zwei weitere Kinder wurden in Groß Borstel geboren. Sie erhielten damals viel Unterstützung und Zuwendung aus unserem Stadtteil und brachten sich ihrerseits ein z.B. durch musikalische Auftritte, Austragen des “Groß Borsteler Boten”. Sicher werden sich noch einige Groß Borsteler an sie erinnern.

Heute wohnt die Familie mit ihren inzwischen erwachsenen Kindern in Langenhorn. Sie bedankt sich nun für die empfangene Unterstützung der Borsteler: Die ganze Familie hilft mit dolmetschen, persönlicher Betreuung und Spenden den in Hamburg angekommenen Flüchtlingen in den Erstaufnahmeeinrichtungen.

Da sie täglich sehen, dass es überall an Hygieneartikeln mangelt, bitten sie die Groß Borsteler um Spenden wie Zahnbürsten, Zahnpasta, Shampoos, Duschgel, Rasierschaum, Pampers, Babypuder, aber auch warme Kleidung und Decken. Es wäre schön, wenn Sie Ihre Spenden zu Ashuftahs in den Suckweg 96 (Langenhorn) bringen könnten. Falls es Ihnen nicht möglich ist, rufen Sie Herrn Ashuftah unter der Handy-Nr. 0174-203 11 96 oder seine Tochter Mehria, Handy-Nr. 0177-88 99 480, an. Sie würden Ihre Spende dann abholen.

T. M.-W.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...