“Regionalfenster e.V.”

Es passiert immer wieder, dass man sich beim Lebensmitteleinkauf getäuscht fühlt, wenn man auf der Verpackung nach der Herkunft seiner Ware schaut und z.B. feststellen muss, dass beim “Schwarzwälder Schinken” das Schweinefleisch aus Dänemark kommt.Die regionale Herkunft von Lebensmitteln gewinnt immer mehr an Bedeutung. Nach einer Umfrage des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz  (BMELV) achten bereits 48 Prozent aller Verbraucher darauf, dass die Lebensmittel aus der Region kommen. Der Kunde möchte genau wissen, wie sich der Inhalt seiner gekauften Waren zusammensetzt. Es fehlt aber an einer einheitlichen, überprüften, geografischen Herkunftsangabe.

Die Idee, diese Lücke der Information zu schließen, kam aus Hessen, wo im August letzten Jahres in Fulda das “Regionalfenster e.V.” gegründet wurde und mit einem Informationsfeld auf den Produkten – das Regionalfenster – dem Verbraucher eine glaubwürdige und transparente Information bietet.
 

Dieser Trägerverein deckt durch seine Mitglieder aus den Bereichen Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel die gesamte Wertschöpfungskette ab. Zu den Gründungsmitgliedern zählen u.a. die “Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V.” (AoeL), die Marketinggesellschaft “Gutes Essen aus Hessen GmbH”, “Bioland” – Verband für organisch-biologischen Landbau e.V. Das BMELV griff diese Idee auf und finanziert es als Forschungsprojekt, um die neue Regionalkennzeichnung zu erproben.Am 18./19. Januar dieses Jahres startete das Projekt, an dem sich fünf Testregionen beteiligten: Edeka Südwest in Baden-Württemberg, “tegut …” in Hessen, REWE in Nordrhein-Westfalen, die Regionalmarke “Von Hier” in Berlin/Brandenburg und zwei Metzgereien, eine Bäckerei und ein Biofachgeschäft in der Metropolregion Hamburg.Wer an diesem Wochenende unser Fleischerfachgeschäft Günther am Borsteler Bogen 1 (offiziell: Metzgerei Durst & Günther Genuss-Factory GmbH) besuchte, wird festgestellt haben, dass es sich um eine der beiden o.g. Metzgereien handelt.

Firma Durst & Günther, die ja schon immer auf regionale Produkte Wert gelegt und garantiert hat, hat sich dieser deutschlandweiten Initiative  “Regionalfenster e.V.” angeschlossen. Sie finden die Produkte in unserem Groß Borsteler Geschäft am Borsteler Bogen unter dieser Kennzeichnung.
 Weitere Auskünfte werden Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Laden gern geben.                                                

T. M.-W.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.