Wohncontainer aussenAuf dem Gelände des Jakob-Junker-Hauses in Hamburg Groß Borstel an der Borsteler Chaussee 23 haben jetzt ganz aktuell die Heilsarmee in Kooperation mit Hanseatic-Help (vormals Kleiderkammer Hamburg) 16 neue Container-Plätze (dabei 4 Plätze für Transgender) für Obdachlose (Sommer wie Winter) geschaffen. Die Finanzierung der Einrichtung der Wohncontainer wird über das Internet-Spenden-Portal betterplace.org organisiert.

Es fehlen leider noch ein paar Tausend €. Selbst allerkleinste Spenden helfen!

Für weitere Informationen bitte anklicken unter:

https://www.betterplace.org/de/projects/44858-meine-4-wande-moblierte-wohncontainer-fur-obdachlose

Falls möglich, unterstützt bitte dieses Projekt. Das Jakob-Junker-Haus hat eine äußerst bemerkenswerte Erfolgsbilanz, was die Betreuung und Reintegration von Obdachlosen betrifft.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...